Jahreshauptversammlung 2020 / 2021

Freiwillige Feuerwehr Essen (Oldenburg) Ortswehr Essen

Die Uniform entstauben und schick machen: Das mussten unsere Kameradinnen und Kameraden am 14. August, denn unsere Jahreshauptversammlung stand an. Wobei man eigentliche von Jahreshauptversammlungen reden muss. Aufgrund der Coronazwangspause wurde nämlich auch die Jahreshauptversammlung 2020 an diesem Datum nachgeholt.

Auch mussten wir Dank Corona unsere “Location” wechseln: Erstmals wurde eine Jahreshauptversammlung in unserer Fahrzeugshalle abgehalten, nicht wie sonst in unserem Schulungsraum. Dies war nötig, um die nötigen Abstände einzuhalten. Dank guter Vorbereitung in den Vortagen konnte aber auch diese Änderung bestens gemeistert werden.

Die 3G- Regel (Geimpft, Genesen, Getestet) sowie die Maskenpflicht wurden natürlich konsequent durchgesetzt und auch auf das gewohnte Händeschütteln wurde verzichtet.

Und so eröffenete unser Ortsbrandmeister Norbert Rump pünktlich um 19:30 Uhr die Jahreshauptversammlung(en), indem er alle Kameradinnen und Kameraden der Einsatz- und Alters- bzw. Ehrenabteilung sowie die gelandenen Gäste- Bürgermeister Heiner Kreßmann, den stv. Kreisbrandmeister Stefan Abshof und Gemeindebrandmeister Guido Coldehoff-herzlich begrüßte.

Beginnend mit dem Jahresberichten für 2019 und 2020 kam Norbert Rump auf die Einsatz-, Dienststunden und Personalstärkezahlen zu sprechen.

Die Feuerwehr Essen (Oldenburg) rückte 2019 insgesamt 77 mal  und 2020 insgesamt zu 55 Einsätzen aus. Für die Einsätze wurden von den Kameraden in 2019 insgesamt 1165 Stunden und in 2020 insgesamt 1257 Stunden aufgewendet.

Die Brandeinsätze teilen sich 2019 in vier Großbrände,drei Mittelbrände, 16 Kleinbrände und 2020 in zwei Großbrände, vier Mittelbrände sowie vier Kleibrände auf. Insgesamt verursachten im Jahr 2019 24  und im Jahr 2020 26 Brandmeldeanlagen einen Fehlalarm aus. Technische Hilfeleistungen, jeglicher Art, sind im Jahr 2019 mit 24 und im Jahr 2020 mit 17 zu beziffern.

Zusammenfassend erscheint das Einsatzaufkommen im Jahr 2020 auch in einer Art “Pandemie-Modus”, denn wir rückten im Vergleich zu den Vorjahren deutlich weniger aus.

Bezogen auf die Lehrgänge wurden 2019 948 Stunden, sowohl auf Kreis- und Landesebene als auch bei OFV-Lehrgängen und sonstigen Weiterbildungen, von unseren Kameradinnen und Kameraden abgeleistet. Im Jahr 2020 waren es 369 Sunden, auch hier ist Corona deutlich spürbar.

Weiter ist die Einsatzabteilung 2019 durch den Eintritt von Michel Höffer auf 63 Mann/Frau angewachsen.

Im Jahr 2019 sind die Kameraden Walter Erber und Reinhard Wolke von uns gegangen. Sie mögen in Frieden ruhen.

Im Jahr 2020 sind Stefan Tepe, Markus Tapken, Stefanie Rammelfanger und Marlon Klok in die Einsatzabteilung aufgenommen und gleichzeitig Philip Hülsmann, Karl-Heinz Bokel und Vinzenz Bokel in die Alters-und Ehrenabteilung verabschiedet worden. Damit bleibt die Mannschaftsstärke der Einsatzabteilung bei 63.

Auch im Jahr 2020 ist leider ein Kamerad von uns gegangen. Josef Taske möge in Frieden ruhen und wird uns im Gedächtnis bleiben.

Nach diesen beeindruckenden Jahresberichten, die die turblenten Jahre 2019 und 2020 gut zusammenfassen, sah unsere Tagesordnung die Grußworte unserer geladenen Gäste vor.

Unser Bürgermeister Heiner Kreßmann begrüßte alle Anwesenden und dankte zunächst im Namen der Gemeinde Essen (Oldenburg) allen Kameradinnen und Kameraden für ihre ehrenamtliche Arbeit, egal um welche Uhrzeit. Auch die gute Personalstärke in der Einsatzabteilung rühmte er als außergewöhnlich. Mit Blick auf die Zukunft verwies Kreßmann auf die bereits laufenden Planung für die Umbaumaßnahmen am Feuerwehrhaus und auf die Neubeschaffung des Hilfeleistungslöschfahrzeugs. Zuletzt wünschte der Bürgermeister allen Kameradinnen und Kameraden, dass sie immer unversehrt aus den Einsätzen zurückkehren.

Anschließend trat unser neuer stellvertrender Kreisbrandmeister Stefan Abshof an das Rednerpult. Auch er begrüßte alle Anwesenden und dankte den Kameradinnen und Kameraden für ihre stetige Einsatzbereitschaft. Er begrüßte die gute Ausrüstung der Feuerwehr Essen (Oldenburg). In eindrücklichen Worten hebte Abshof, mit Blick auf die Katastrophenlage in NRW und Rheinland-Pfalz, den Katastrophenschutz als wichtiges Aufgabengebiet der Zukunft hervor und wies die derzeitige Corona-Pandemie als Bewährungsprobe für Kameradschaft und Einsatzfähigkeit aus. Weiterführend berichtete er von den Neuerungen im Führungspersonal des Landes- und Kreisfeuerwehrverbandes. Außerdem gab er nochmal den Hinweis, dass neu beschaffte Fahrzeuge keine Geschenke für die Kameraden seien sondern ein Stück mehr Sicherheit für alle Bürger der Gemeinde. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister wünschte zum Schluss seiner Grußworte allen Kameradinnen und Kameraden, dass sie nach jedem Einsatz gesund zurückkehren mögen.

Im nächsten Punkt der Tagesordnung stellte  unser Jugendwart Marco Risch seinen Jahresbericht vor. Nach dem Blütejahr 2019, mit zwei hervorragenden Zeltlagern auf Kreis- und Landsebennde, stand die Jugendfeuerwehr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie komplett still. Aus diesem Grund sei es bemerkenswert, dass keiner der Jugendlichen ausgetreten sei, so Risch. Mittlerweile ist aber auch unsere Jugendabteilung mit ihren Übungsdiensten wieder gestartet. Zudem überraschte unser Jugendwart mit ein paar Fun-Facts, die die Wichtigkeit der Jugendfeuerwehr unterstreichen.

Nachdem alle Reden geschwungen wurden gingen wir zu den Beförderungen und Ehrungen über. Auch hier gab es aufgrund von Corona eine Menge nachzuholen. Besonders bei den Ehrungen gab es so manchen Überraschungen (siehe rechts).

Nach den Ehrungen wurden Hauptlöschmeister Karl-Heinz Bokel, 1. Hauptfeuerwehrmann Vinzenz Bokel und 1. Hauptfeuerwehrmann Philip Hülsmann, nachträglich für das Jahr 2020, in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet.

Was auf einer Jahreshauptversammlung natürlich nicht fehlen darf sind Wahlen. Und so gingen wir auf unserer Tagesordnung zu diesem Punkt über.

Zu Wählen waren ein neuer Kassenprüfer und der komplette Festausschuss.

Unser neuer Kassenprüfer ist nach einstimmiger Wahl Markus Tapken. In den Festausschuss wurden Christoph Albers, Johannes Albers, Lucca Albers, Michael Albers, Thorsten Beckmann, Marie-Luise Coldehoff, Darius Osing, Vanessa Moorlampe, Leon Pigge, Johannes Kaarz und Wolfgang Tepe einstimmig gewählt.

Und damit konnte wir den offiziellen Teil schließen und uns dem gemütliche Teil mit kühlen Getränken und leckerem Essen widmen.

Auf dass wir wegen Corona nie wieder eine Jahreshauptversammlung absagen müssen.

Gut Wehr!

  • Alle beförderten und ernannten Kameradinnen und Kameraden

  • Alle geehrten Kameraden

  • Karl-Heinz Bokel, Vinzenz Bokel und Philip Hülsmann werden in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet

  • Wolfgang Spille wird mit der FUK Ehrennadel in Silber geehrt

  • Michael Albers mit dem Feuerwehrehrenzeichen am Bande für seine besonderen Dienste im Feuerwehrwesen

  • Michael Albers mit dem Feuerwehrehrenzeichen am Bande für seine besonderen Dienste im Feuerwehrwesen

  • Magnus Bäker mit der Ehrennadel des LFV Niedersachsen in Bronze

  • Martin Sommer für seine zwölfjährige Tätigkeit als stellv. Ortsbrandmeister

  • Clemens Klatte, Willi Blankmann, Hans Günther Albers für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft

  • Andreas Moorlampe für 40 Jahre Mitgliedschaft

  • Beförderung zum Löschmeister: Marcus Horn, Jan Schleper

  • Beförderung zum Oberfeuerwehrmann: Matthias Albers, Dennis Hagen, Leon Pigge, Jonas Thomes, Marcel Rolwers, Lukas Rolwers, Johannes Kaarz

  • Ernennung zum Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau: Michel Höffer, Markus Tapken, Stefanie Rammelfanger

  • Beförderung zum Hauptlöschmeister: Hendrik Budke

  • Beförderung zum Brandmeister: Norbert Rump

  • Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann: Ingo Schamberg, Maximilian Brahm, Darius Osing (fehlt)

Zusammenfassung Jahreshauptversammlung 2020/2021

  • Einsatzstatistik 2019

    Einsätze gesamt: 77

    • Brandeinsätze: 23
      • Gr0ßbrand: 4
      • Mittelbrand: 3
      • Kleinbrand: 16
    • Hilfeleistungen: 24
      • Sturmschäden: 5
      • Technische Hilfeleistungen: 7
      • Ausströmendes Gas: 1
      • Türöffnungen: 4
      • Tierrettung: 1
      • Wasserschaden:  1
      • Öleinsatz: 1
      • Sonstige Einsätze: 2
    • Fehlalarme: 24
      • BMA_Fehlalarm: 24
    • Verkehrsunfälle: 2
    • Sonstige Einsätze: 4
      • Brandsicherheitswachdienst: 3
      • Alarmübung: 1
    • Einsatzstunden gesamt: 1165
    • Durchschnittliche Anzahl an Kameraden beim Einsatz: 18
  • Einsatzstatistik 2020

    Einsätze gesamt: 55

    • Brandeinsätze: 10
      • Gr0ßbrand: 2
      • Mittelbrand: 4
      • Kleinbrand: 4
    • Hilfeleistungen: 17
      • Sturmschäden: 5
      • Technische Hilfeleistungen: 7
      • Tierrettung: 1
      • Wasserschaden:  1
      • Öleinsatz: 1
      • Verkehrsabsicherung: 1
    • Fehlalarme: 27
      • BMA_Fehlalarm: 26
      • sonstiger Fehlalarm: 1
    • Sonstige Einsätze: 1
      • Brandsicherheitswachdienst: 1
    • Einsatzstunden gesamt: 1257
    • Durchschnittliche Anzahl an Kameraden beim Einsatz: 18
  • Ernennungen / Beförderungen

    Ernennung zum Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau

    2020

    Michel Höffer

    2021

    Markus Tapken

    Stefanie Rammelfanger

    Beförderung zum Oberfeuerwehrmann

    2020

    Matthias Albers

    Dennis Hagen

    Leon Pigge

    Jonas Thomes

    Marcel Rolwers

    2021

    Lukas Rolwers

    Johannes Kaarz

    Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann

    2020

    Ingo Schamberg

    Maximilian Brahm

    Darius Osing

    Beförderung zum Löschmeister 

    2020

    Marcus Horn

    Jan Schleper

    Beförderung zum Hauptlöschmeister

    2021

    Hendrik Budke

    Beförderung zum Brandmeister

    2021

    Norbert Rump

  • Ehrungen

    2020

    Markus Horn für 25 Jahre Mitgliedschaft

    Jörg Joseph für 25 Jahre Mitgliedschaft

    Andreas Moorlampe für 40 Jahre Mitgliedschaft

    Martin Sommer für seine zwölfjährige Tätigkeit als stellv. Ortsbrandmeister

    Magnus Bäker mit der Ehrennadel des LFV Niedersachsen in Bronze

    Michael Albers mit dem Feuerwehrehrenzeichen am Bande für seine besonderen Dienste im Feuerwehrwesen

    Walter Spille mit der FUK Ehrenadel in Silber für seine langjährige Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragter

    2021

    Clemens Klatte für 50 Jahre Mitgliedschaft

    Willi Blankmann für 50 Jahre Mitgliedschaft

    Hans Günther Albers für 50 Jahre Mitgliedschaft