Monatsansicht
Monatsansicht
Flache Ansicht
Flache Ansicht
Wochenansicht
Wochenansicht
Tagesansicht
Tagesansicht
Rubrikenansicht
Rubrikenansicht
Suchen
Suchen

Veranstaltung: 'Wohnungsbrand An Der Berliner Straße!'

Einsätze
Datum: Mittwoch, 15 März, 2017 Um 01:50
Dauer: 2 Stunden

Zu einem Wohnungsbrand wurde die Feuerwehr Essen heute Morgen um 01:50 Uhr alarmiert. An der "Berliner Straße" war ein Anbau eines Einfamilienhauses in Brand geraten. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits meterhohe Flammen aus dem hinteren Teil des Gebäudes. Sofort wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Dieser konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und ein weiteres Übergreifen des Brandes auf den Dachsthuhl verhindern. Als vorteilhaft erwies sich der Umstand, dass das komplette Gebäude (es handelte sich hierbei um einen Bungalow) wie auch der Anbau mit einer Betondecke versehen war, die hierdurch das Übergreifen des Brandes auf den Dachstuhl beachtlich erschwerte! Zusätzlich hat in diesem Fall ein Rauchmelder im Wohnhaus die Bewohner auf den Brand aufmerksam gemacht. Im Anschluss wurde die Brandstelle noch mit einer Wärmebildkamera nach versteckten Glutnestern untersucht und der vom Brand betroffene Bereich beobachtet und gekühlt. Nach ca. 1,5 Stunden konnte dann die Einsatzstelle wieder an die Eigentümer übergeben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache noch am Einsatzort aufgenommen. Die Feuerwehr Essen war mit 6 Fahrzeugen und 36 Kameraden 2 Stunden im Einsatz. Zusätzlich war auch noch das DRK mit zwei Rettungswagen zur Betreuung der Bewohner im Einsatz.

 

https://www.nwzonline.de/cloppenburg/blaulicht/rauchmelder-weckt-bewohner-in-brennendem-haus_a_31,2,2668804747.html

 

http://www.mt-news.de/index/essen.php?aid=19625

 

15.03.2017_1.jpg



Agenda - Suche