Monatsansicht
Monatsansicht
Flache Ansicht
Flache Ansicht
Wochenansicht
Wochenansicht
Tagesansicht
Tagesansicht
Rubrikenansicht
Rubrikenansicht
Suchen
Suchen

Veranstaltung: 'Wohnungsbrand Und Vermisste Person(en)'

Einsätze
Datum: Samstag, 01 Oktober, 2011 Um 22:17
Dauer: 5 Stunden

Um 22.17 Uhr gingen unsere Melder und wir wurden zu einem Wohnungsbrand in den Fliederweg in Essen Hülsenmoor gerufen. Hier brannte es in einem Zimmer und beim Eintreffen wurden uns 3 vermisste Personen gemeldet. Wir drangen unter Atemschutz in die Wohnung ein und suchten nach den Personen. Zwischenzeitlich wurden 2 Personen außerhalb des Gebäudes gefunden die als vermisst galten. 1 weitere Person wurde in dem brennenden Zimmer gefunden und nach draußen geholt und dort dem Rettungsdienst übergeben. Diese Person wurde zuerst an der Einsatzstelle ärztlich versorgt und anschließend mit einem Hubscharuber in eine Spezialklinik geflogen. In diesem Haus wohnten 10 Personen, die alle per RTW`s in die umliegenden Krankenhäuser zwecks Kontrolle gebracht wurden. In der Nacht wurden 7 Personen aber wieder aus den Krankenhäusern entlassen und es begann die Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten.   Alle Personen fanden zuerst einmal einen Schlafplatz und die Gemeinde Essen kümmert sich weiter um die Personen.

 Bilder von Nord-west-media.de

 

Cloppenburg/Vechta (ots) - Bei einem Brand am Samstagabend gegen 22.00 Uhr in einer Mehrparteienwohnanlage in Essen (Landkreis Cloppenburg), Fliederweg, erlitt ein 39-jähriger polnischer Staatsangehöriger lebensgefährliche Verletzungen. Er wird derzeit in einer Klinik in Hannover behandelt. Auch weitere Bewohner mussten medizinisch versorgt werden. Der Polizei ist bislang bekannt, dass im Erdgeschoss dieser Wohnanlage der Brand ausbrach. Die Feuerwehr eilten gleich nach Bekannt werden rasch zur Einsatzstelle und konnten den Brand löschen. Die genaue Brandursache ist unklar. Brandermittler der Polizei Cloppenburg werden Anfang der Woche die Brandstelle aufsuchen, um weitere Ermittlungen durchzuführen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 20.000 Euro.
(Quelle: Polizei)

[..Video OS1.TV]

 

Hubschrauber bringt Opfer in Fachklinik

Feuer Großeinsatz für Retter in Essen


Bild

In diesem durch Flammen völlig zerstörten Zimmer hatte der polnische Staatsbürger geschlafen. BILD: Theo Hinrichs  Bild vergr��ern

Notärzte und Sanitäter versorgen zehn Verletzte. Die Männer sind zum Teil stark angetrunken.

THI

Essen - „Weiter kritisch“, so die Polizei Cloppenburg am Montag, 3. Oktober, auf Nachfrage, ist der Zustand eines 39-jährigen polnischen Staatsbürgers, der bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus am „Fliederweg 24“ in Essen am Sonnabend, 1. Oktober, schwerste Verbrennungen erlitten hat. Gegen 22 Uhr waren die Flammen, möglicherweise verursacht durch einen defekten Fernseher, im Erdgeschoss ausgebrochen. Das schlafende Opfer hatte den Brand nicht bemerkt. Unter schwerem Atemschutz drangen Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Essen, die mit vier Fahrzeugen und 30 Mann unter der Führung von Gemeindebrandmeister Alfred Moorlampe ausgerückt war, zur Einsatzstelle vor, um den Schwerverletzten zu bergen. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Spezialklinik nach Hannover.

Zwischenzeitlich hatte sich herausgestellt, dass sich in der Wohnung neun Landsleute des Opfers, die zum Teil erheblich alkoholisiert waren, aufhielten. Sie erlitten Rauchvergiftungen, und mussten medizinisch betreut werden. Fünf Männer kamen ins Cloppenburger St.-Josefs-Hospital, zwei Personen ins Krankenhaus Löningen. Vor Ort im Einsatz waren vier Notärzte, Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Cloppenburg, Quakenbrück, Löningen und Essen sowie Helfer der DRK-Bereitschaften Essen und Cloppenburg. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 20 000 Euro.

 

 

 

20111.jpg

 

f2.jpgf3.jpgf4.jpgf5.jpgf6.jpgf7.jpgf9.jpg



Agenda - Suche